Skip to main content

FIBO 2017 – Digitaler denn je: milon zeigt die Zukunft des Trainings

milon, der Branchenpionier und Innovationsführer von computergestützten Trainingssystemen, hat auf der FIBO, der weltweit wichtigsten Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, mit dem Credo „Experience the Future“ viele neue Highlights präsentiert. Unter anderem stellte milon die neue Geräteserie milon Q, den milonizer 3.0, die milon CARE, milon ME und viele weitere Neuigkeiten aus ihrem Portfolio vor. Auch dieses Jahr hat milon auf der FIBO wieder eine überwältigende Resonanz erfahren.

Nicht nur die FIBO ist dieses Jahr erneut auf Erfolgskurs geblieben. In diesem Jahr war milon mit einer breiten Innovationsoffensive auf der Messe vertreten und stellte unter anderem die neue Geräteserie milon Q vor. milon Q ist nicht nur ein neuer Gerätezirkel, sondern eine vernetzte Systemlösung, die neue Maßstäbe im Markt smarter Trainingssysteme setzt. Ebenfalls gezeigt wurde der milonizer 3.0. In seiner neusten Version kann das Körperscangerät nicht nur Fitnesswerte, sondern auch die Beweglichkeit des Muskel-Sehnen-Gewebes messen. Außerdem zeigte der Branchenpionier seine aktuellste Version der Softwarelösung milon CARE sowie milon ME, die App für Studiomitglieder.

Für das große Besucherinteresse war auch das diesjährige Messekonzept des vollvernetzten, partnerorientierten Connected Training System (CTS) ausschlaggebend. Die CTS-Erfolgsplattform beschreibt eine digital vernetzte Fitness- oder Gesundheitseinrichtung, die einzelne Bereiche oder Systeme zentral und in digitaler Form zusammenführt. Davon profitiert der Studiobetreiber, Trainer und Trainierende gleichermaßen. Das offene CTS-Konzept ermöglicht es, Partner wie beispielsweise InBody, Polar und five zu integrieren. five ist Experte in Sachen Beweglichkeit und hat gemeinsam mit milon den Beweglichkeitstest für den milonizer 3.0 entwickelt.

„Für milon als Pionier der Fitness- und Gesundheitsbranche konnten wir uns in diesem Jahr nochmals steigern: 2017 blicken wir auf eine Rekord-FIBO zurück. Unter dem Motto „Experience the Future“ sind wir mit einer breiten Innovationsoffensive aufgetreten: die neue Geräteserie Q, der milonizer 3.0, sowie die neueste Version unserer Software CARE und natürlich die Mitglieder App milon ME. Einmal mehr wurden wir bestätigt, dass wir mit unseren Produkten, sowie der Strategie einer vernetzten Trainingsfläche im Sinne eines Connected Training System (CTS) optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Den Kunden optimal zu unterstützen und zu begeistern, ist und bleibt auch in der Zukunft unser zentrales Ziel. Wir freuen uns schon jetzt auf die FIBO 2018! “ so Udo Münster, CEO von milon industries GmbH.

Auch nach der erfolgreichen FIBO 2017 steht das smarte Studio bei milon im Fokus: Digitale Trends wie die Kundensegmentierung auf Basis von SmartData, prägen das Training der Zukunft und werden von milon stetig weiterentwickelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.milon.com